8. August 2011

Perles fixe Versuchsküche: Zuckerpaste

Die könnte man zwar auch lutschen, ist aber für was anderes gedacht/gemacht.

Da ich die Hoffnung auf ein bis zwei Sommertage, an denen ich Bein zeigen könnte, noch nicht so ganz aufgegeben habe, es aber wirklich leid bin, jeden Tag in banger Hoffnung auf einen Sonnenstrahl die Beine mit einem Rasierer zu malträtieren, habe ich mich todesmutig an den Versuch gewagt, mich mit selbstgekochtem Halawa zu enthaaren.

Halawa ist eine Zuckermasse, die als Wachsersatz dazu dient, die Haare samt Wurzel auszureißen und somit für hinreißend glatte Haut sorgen soll.

Nach der Lektüre verschiedener Internetseiten habe ich durch "Versuch macht klug" kurzerhand 8 Eßlöffel Zucker, 1 Eßlöffel Wasser und 2 Eßlöffel Zitronensaft aus einer schönen grünen Biozitrone in meinem Soßentopf verrührt und ratzfatz auf dem Gasofen zum Blubbern gebracht, bis die Masse nicht nur harzig braun war, sondern auch genau diese Konsistenz hatte.

Nachdem das Zeugs halbwegs abgekühlt war ( Wurde schon einmal Frau Perles Ungeduld erwähnt? ), habe ich es mir fröhlich jaulend (Weil doch noch zu heiß) nach Vorschrift gegen den Haarwuchs aufs Bein gestrichen, kräftig gezogen und herrliche blaue Wunschpunkte aufs Bein gezaubert.
Aber keine Bange, die Wunschpunkte tun nicht weh, die stören nur die Ästhetik und sind heute (also einen Tag später) schon fast nicht mehr zu sehen. ;-)





Denn merke beim Halawern: Die Haut muss nicht nur trocken (und auch NICHT eingecremt)sein, sondern beim Zupfen auch straff gezogen werden.

Nach nur zwei Stunden Streichen und Zupfen bin ich haarlos glücklich und kann hoffentlich erst in zwei Monaten berichten, dass oder ob erste Haare nachgewachsen sind.

Wie man das richtig macht, zeigen übrigens auch diese zwei Mädels auf Youtube in einem Film, den ich mir(vielleicht?) vorher hätte anschauen sollen.



So. Und nun kann der Sommer von mir aus auch wieder anfangen...



Kommentare:

Rostkopp hat gesagt…

Glückwunsch!

Ich habe es nämlich neulich auch mal versucht. Mir ist es nicht gelungen. Ich habe es für mich unter "Zeitverschwendung" verbucht.

So bin ich wieder zurückgekehrt zum guten alten Epilieren.

Nictom hat gesagt…

Hallo! Jemand Zuhause?
Oder wartest du nun auf die Haare, die nachwachsen um das nächste Projekt zu starten?

LG
Nictom
brav am Rasieren