19. Dezember 2010

Wo Weihnachtsbäume von der Decke baumeln

Im Programmheft wurde darauf hingewiesen, falls vorhanden, eigene Helme mitzubringen.

Gesagt, getan. So stachen zumindest Inox und ich aus der Masse von weißen und gelben Grubenhelmen gut heraus und gingen nicht so schnell verloren zwischen all den vielen Menschen, die sich gestern im Bergwerk in Kleinenbremen auf dem unterirdischen Weihnachtsmarkt drängelten.


Bei kuscheligen + 10°C (!) durften wir dann an den heimelig beleuchteten Weihnachtsständen vorbeischlendern, Glühwein schlürfen, Wildschweinbratwurst genießen, Ketten und Stirnbänder kaufen und lange, lange anstehen, um endlich eine sagenhafte Lasershow quer durch die tief in den Berg geschlagenen Stollen zu sehen zu bekommen.



Sehr hübsch anzusehen waren auch die Weihnachtsbäume, die alle 20 Meter von der Decke baumelten, sich aber hartnäckig weigerten, für ein Foto zu posieren.
Die Sternschnuppe, die den Eingang markierte, zeigte sich da doch wesentlich kamerafreundlicher.



Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die ihresgleichen sucht.

Kommentare:

ElfenFilz hat gesagt…

Oh , Ja es war richtig schön da unten.
Also ich war auch da ..lach und die Lasershow fand ich klassse. Hab dich aber nicht gesehen bei den Massen an Menschen .
Wird für nächstes Jahr schon gleich wieder vorgemerkt.
Schöne Feiertage wünsch ich Dir und Deiner Familie

Nictom hat gesagt…

Hej, das sieht ja sehr schön romantisch aus! Und die Lasershow wäre dann ausreichend Technik, die meins Tobi begeistern würde. Fein!
Wünsche euch ganz tolle Weihnachten und schon mal nen guten Rutsch ins Jahr 2011!

LG
Nictom
sicherlich nächstes Jahr mal einen Weihnachtsmarkt in Perles Region besuchend, mit Baby ;-)

Perle hat gesagt…

@Elfenfilz:
Stimmt. Es war unglaublich voll. Mit so vielen Menschen hatte ich - ehrlich gesagt - nicht gerechnet.
Dir und den Deinen wünsche ich auf jeden Fall auch ein prachtvolles Weihnachtsfest.

@Nictom:
Deins Tobi hätte noch viel mehr die Abräummaschinen bestaunen können, vor denen auch die hiesigen "Jungs" mit großen Augen standen.

Euch wünschen wir auf alle Fälle ein wunderbares ruhiges Fest und eine schöne Silvesterfeier.
Wir sehen uns auf alle Fälle im neuen Jahr. Vielleicht noch mit Rumkugel vor dem Gummibär.

Nictom hat gesagt…

Na wenn ihr vorher noch nach Lüd kommen mögt, ab März dann bitte im Blaumann ;-) So wie es aussieht haben wir bis dann ein renovierungsbedürftiges Häuschen gekauft. Da wird dann erstmal einiges rausfliegen und neu reingebaut. Aber die Planung gehen wir dann mal in Ruhe zwischen den Tagen durch.

Frohe Weihnacht wünscht
Nictom