30. Dezember 2010

Wärmflaschengedöns

Im letzten Jahr habe ich die Erfahrung gemacht, dass mir in unserem Hotel - was meinen Wärmehaushalt anbetrifft - meine menschliche Wärmflasche allein nicht ausreicht.
Deshalb musste ich vorgestern noch ganz schnell eine Wärmflasche kaufen, die ich dann abends zu meinen Füßen zu platzieren gedenke.
Der mitgekaufte Fleecemantel war allerdings so gar nicht nach meinem Geschmack, so dass ich ratz-fatz der Gummiflasche (sehr zur Belustigung meines zweiten TeeNagers) einen neuen Pullover gestrickt habe, der so ganz nebenbei noch viel länger die Wärme in der Flasche hält.

So. Ich denke, nun sind wir für die nächsten 8 Nächte gerüstet.
Jetzt kann es wirklich losgehen...

Anleitung: Hot Water Bottle Cozy von Yarnagogo,
Wolle: Drops Nepal, 65% Wolle und 35% Alpaka, Nadelstärke 4
gekauft bei: Wollkultur Hannover

Kommentare:

ElfenFilz hat gesagt…

Hey die sieht ja gemütlich aus.
Aber mal schnell gestrickt ? Hallo Wieviel anschläge machst du den so pro minute?
Ich muss immer wieder feststellen ich bin doch sehr langsam.Früher habe ich auch nen Kurzarm-Pulli in 3 Tagen fertig gehabt heute schaffe ich das zeitlich garnicht mehr.
wünsche euch viel Spass und warme Füße
Lg Gabi

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Moah, so was mag ich auch können! Sieht echt flott aus!

Wünsche einen frohen Aufenthalt und gutes Skiing!

(Der LV, Mutze und Mo sind grad zurückgekommen aus Kärnten, wo die Pisten zwar vereist, aber dennoch gaudig waren).

Slc

Nictom hat gesagt…

Wünsche euch einen tollen Urlaub, der abends dann auch schön muckelig warm wird.
Muckelig warm war es mit 30Grad heute auch im Wintergarten. War schon toll im Warmen zu sitzen und fast den Eindruck zu haben, dass man draußen inmitten des Schnees sitzt.

LG
Nictom
mit Wintergarten und ohne Ski sehr zufrieden

thecoyote hat gesagt…

So langsam machst du mir Angst...

Perle hat gesagt…

@Gabi, Corinna und Nicole:
Danke, danke...

@Coyote:
Menno. Du ahnst gar nicht, wie sehr wir diese Wärmflasche in diesem Urlaub benötigt haben. *brrr*