2. November 2010

Zwischenstand von Inox´ Pulli



Kommentare:

Bea hat gesagt…

Sehr schön...
Moppel fragt warum du dafür "sooo lange" brauchst.
Ich hab mich auch bei ravelry angemeldet und werde mich gleich mal "durchklicken".
LG
Bea

Nictom hat gesagt…

Sieht nach jeder Menge Arbeit aus, bei der dünnen Wolle.
Kann aber auch sein, dass du den roten Faden verloren hast, als du oben am Hals wieder Farbe ins Spiel gebracht hast ;-)

Viel Spaß weiterhin beim Stricken wünscht
Nictom

Frau Mahlzahn hat gesagt…

*lol* -- auf den ersten Blick dachte ich, das wird ein Baby-
Schlafsack, ;-).

Mah, ich mag auch was schickes stricken können. Kürzlich habe ich einen richtig schicken Pullunder gesehen, aber ich trau mich nicht dran.

So long,
Corinna

Perle hat gesagt…

@Bea:
Da stellt Dein Herr Moppel (inzwischen mutiert zum Tarzan?)eine durchaus berechtigte Frage, die ich mir auch schon häufiger gestellt habe.
Es muss daran liegen, dass ich mit einer MaPro von 30 x 40 Maschen auf 9 x 9 cm immerhin schon 700 gr in dem Pulli versenkt habe und nun auch noch Wolle nachkaufen muss.

@Nictom:
Mehr Arbeit, als ich mir mit irgendeinem Strickstück für mich bisher gemacht habe. Trotz und mit rotem Faden. ;-)
Außerdem habe ich noch nie soviel Rechenarbeit in ein Strickstück gesteckt wie in dieses.

@Frau Mahlzahn:
Ach... Immer mutig ran. Am besten mit den derzeit hochmodischen "Lace-Tüchern" oder einem Baktus. Das hat man schneller fertig als den Traumpulli.