2. September 2010

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Tage wie dieser verleiten dazu, stundenlang mit ein bis zehn Tassen Kaffee in der Hand vor dem Klapprechner abzuhängen und sich gaaaanz weit weg zu wünschen.
Deshalb habe ich heute nach der Reservierungsabsage, die ich gestern dann doch noch per Mail erhalten habe, den gesamten Nachmittag damit verbracht, ein bezahlbares Hotel am Kronplatz für uns vier zu suchen.

Ich habe nicht nur gesucht. Ich habe auch gefunden! *jibbieh*
Kurz und bündig: Wir fahren wieder dahin, wo wir in diesem Januar auch schon waren.
Auf die Idee hätte ich auch gleich kommen können.

Ab sofort fängt also wieder die Vorfreude an.
Vor allem aber auch, weil ich eben gesehen habe, dass Flipside neue Board-Klamotten hat. Und rein zufällig sind meine schon mindestens 3 Jahre alt, wie ich fotodokumentarisch belegen kann.



Da muss man doch was tun.
Den Einzelhandel unterstützen zum Beispiel.
Ich werde also in naher Zukunft den Jan heimsuchen und hoffentlich um eine Burton-Jacke und -Hose erleichtern.
Vielleicht findet sich für meinen jüngsten Spross auch noch das eine oder andere Set.

Ach so...
Auf dem obigen Bild haben Herr Inox und ich uns übrigens gerade über die schlauen Schilderaufsteller am Monte Bondone beömmelt, die das "Achtung, Schneekanone!"-Schild direkt vor der Schneekanone aufgestellt hatten.



Das Skigebiet ist übrigens wirklich hübsch, die Hotelpreise moderat, Trient eine sehenswerte Stadt mit einem beeindruckenden Kastell, die Pisten aber für die Jungs inzwischen zu kurz und vor allem zu wenig.
Ansonsten ist das ein wirklich empfehlenswertes Skigebietchen für Familien mit kleinen Kindern. Alles ist überschaubar und innerhalb einer Stunde kommt jeder notgedrungen an der Kaffee-Bar in Vason vorbei, weil dort alle Abfahrten irgendwie vorbei führen.



Das ist am Kronplatz aber alles ganz anders.
Ich hoffe, dass wir auch in diesem Urlaub wieder auf Irene und Klaus treffen, damit die uns den Wegweiser machen. *Grüße nach Rheine*
Auf jeden Fall aber sollte ich noch einmal dringend über neue Handyverträge für die Jungs nachdenken, denn der Kurze ist derzeit telefonisch unerreichbar, weil sein Vertrag ausgelaufen ist.
Bis zum Urlaubsbeginn aber fließt noch viel Wasser die Weser herunter.
Jetzt freuen sich die Kinder erst einmal auf die Herbstferien.
Die haben es gut....

Kommentare:

Moppel1306 hat gesagt…

Ich bin soooooooooooo neidisch!
Freue mich aber trotzdem für Euch, das ihr Dieses Jahr zum 2. Mal in den Schnee kommt!
Bei uns hat es die letzten Jahre leider nie geklappt (außer letzten Winter, da sind wir mit unseren Brettern auf der Kuhwiese nebenan gefahren!) :(
Naja, vieleicht wird es ja nächstes Jahr was.
Liebe Grüße nach Porta!

Moppel :)

Moppel1306 hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Perle hat gesagt…

Brauchst nicht neidisch zu sein. Der o.g. Urlaub findet doch auch erst im nächsten Jahr statt... ;-)
Ich freu mich trotzdem schon wie doll und bekloppst.

Frau Mahlzahn hat gesagt…

*lol* -- Herbstferien, bei uns sind noch nicht einmal die Sommerferien vorbei, ;-).

Da hätte ich übrigens auch Vorfreude, wenngleich ich noch nie nachvollziehen konnte, warum sich denn freiwillig auf zwei dünnen Brettern eine Piste hinunterstürzen mag (was mich im Übrigen daran erinnert, dass ich den LV beinahe nicht geheiratet hätte -- wegen des Skifahrens, ;-)). Ich würde dann aber gerne in einem Café, alternativ vor einem eingeheizten Kamin auf den Rest der Familie warten, *ggg*.

So long,
Corinna

Nictom hat gesagt…

Viel Spaß bei den Vorbereitungen zum Urlaub und viel Vorfreude!
Ich schließe mich Corinna an und halte mich von diesen Schneehügeln fern, würde wohl eher auf das "langweiligere" Ski-Langlauf umschwenken, wenn ich denn müsste.

LG
Nictom