13. Juli 2010

Auf der Nadel

Vorgestern habe ich der Figur zuliebe den Berg mit dem Kaiser drauf querfeldein bestiegen und beschlossen, dass es für Outdooraktivitäten derzeit einfach zu heiß ist. Ich lasse also lieber die Nadel glühen, indem ich dem weltbesten Inox den gewünschten Pullover stricke - natürlich immer in Begleitung eines Ventilators, ohne den im Moment irgendwie gar nichts geht.



Bei den Fortschritten, die ich mit Nadelstärke 3 mache, glaube ich allerdings nicht, dass Inox den schon im August tragen kann.
Egal, der nächste Winter kommt bestimmt. :-)

Kommentare:

dicke, alte Frau hat gesagt…

Oh liebe Perle, da hast Du Dir ja was vorgenommen, viel Spaß und Erfolg. Der Vorteil ist ja, daß Du auf diese Weise ein finanziell weniger aufwendiges Hobby hast, denn Du brauchst ja lange für solche Pläne.
Ganz liebe Grüße, die Christiane

Perle hat gesagt…

Da hast Du recht, Christiane.
Stricken ist (!) ein verhältnismäßig günstiges Hobby, macht außerdem auch noch ausgeglichen (so a la Yoga) und man hat nachher sogar was in der Hand.
Aaaaber dieses Stricken ist nur ein Kompromiss zwischen dem, was ich gerne tun würde und dem, was ich mir leisten kann und will.
Wie eigentlich immer alles im Leben.
Perles Weisheit des Tages:
Das Leben besteht aus Kompromissen.

Nictom hat gesagt…

*Winter wieder ganz weit weg schieb*
Wie kannst du nur an sowas kaltes denken! Menno.

LG
Nictom
die den Sommer erstmal genießt!