5. November 2009

Wie die Zeit vergeht

... wenn man dem Kinde beim Erledigen der Matheaufgaben beistehen muss.

Gestern saßen wir geschlagene 3 Stunden (zu dritt !) vor eben solchen Übungen.



Und vor uns liegen noch (mindestens) sechseinhalb Jahre und tausende von linearen Gleichungen bis das kleine Kind (vielleicht) mal sein Abitur schafft.

Bis dahin habe ich mit Sicherheit ein Abo für Valium-Rezepte.

Immerhin bin ich beim Mantelstricken schon bei der Hälfte angekommen. D.h. ich habe bereits 2 Ärmel und die komplette linke Mantelseite fertig.

In diesem Sinne:




Positiv denken!

Kommentare:

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Ich sage ja: Mathe war früher einfach viel leichter, da gab es so unsinnige Aufgaben wie lineare Gleichungen einfach noch nicht, *ggg*.

So long,
Corinna

Nictom hat gesagt…

Irgendwann hat mal jemand aus meinem Mathekurs unsere Lehrerin gefragt: Warum brauchen wir das denn?
Da sie so flott keine Beispielaufgabe hatte, antwortete sie: Stephan, das fördert das logische Denkvermögen.

Nur mal als Ausrede zurecht legen, wenn dich deine Kinder mal genervt fragen solten, warum sie das alles lernen sollen.

Ansonsten sehe ich nicht wirklich so viele Probleme bei den Aufgaben. Oder waren das einfach so viele Aufgaben?
Wenn ich helfen kann, dann machen wir eine Hausaufgabenhotline auf :-D

Viel Erfolg
Nictom

Perle hat gesagt…

Nictom:
Lieb gemeint. Was wir (Großen) aber über die Jahre vergessen hatten war die Tatsache, dass man Brüche ja schon vor dem "Weiterverarbeiten" auch hätte kürzen können. So haben wir uns durch 1220/348stel gekämpft. Du verstehst? ;-)

Frau Mahlzahn:
Doch. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das damals doch schon hatte. Ist halt nur schon mehr als ein halbes Leben her. *hmpf*

Nictom hat gesagt…

Oje, da wolltet ihr mit den riesigen Zahlen jonglieren? Das erklärt dann die drei Stunden.
Naja, so frischt ihr denn mal auf, was über die Jahre verloren gegangen ist :-D

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Mathe ist mir damals so furchtbar schwer gefallen. In den 80ern konnte man das Fach zum Glück in der Oberstufe abwählen, so dass ich in der Obertertia meine letzte Mathestunde hatte.
Puh, das Zeug geht einfach nicht in meinen Kopf.
I understand only railway station!

thecoyote hat gesagt…

Ich lieeebe lineare und quadratische Gleichungen. Und inzwischen auch Geometrie. Das ist wie Puzzeln.