1. Oktober 2009

Winterspeck und ähnliche Nebensächlichkeiten

Schwiegerelterngeburtstage sind die tollsten. Dort gibt es immer leckere Kuchen, köstlichen Sekt, fantastische (stark kalorienhaltige) Knabbereien und fantastische Abendessen. *jamjam*

So wurde des Schwiegervaters Geburtstag heute mit einem umwerfend leckeren Kuchen, bestehend aus unzähligen Kalorien in Form von Vanille-Nutella-Rührteig, Kirschen, Sahnequarkschicht und Kirsch(auf)guß, begangen. Dazu Rotkäpchen-Sekt mit Litschies (welcome to the 70th) und später Kürbis-Curry-Suppe mit Schafskäserahm.

Jetzt muss mich nur noch jemand ins Bett rollen.
Ich kann nicht mehr laufen.
Meine Beine tragen mich nicht mehr.

Mein Bauch darf sich bis übermorgen erholen. Dann stürze ich mich nämlich in die nächste Freßorgie und darf vorher (auf spezielle Einladung) frisch gerösteten und gemahlenen Kaffee in Lüdenscheid trinken.

Kann das Leben schön sein...(!!!)

Kommentare:

Frau Mahlzahn hat gesagt…

****leckere Kuchen, köstlichen Se...****

Also woischt, was ich da gerade gelesen habe...

Kürbis-Curry Suppe mit Schafskäserahm hört sich so was von lecker an, muss ich auch mal wieder machen!

Viel Spaß bei der nächsten Freßorgie und dem frisch gerösteten und gemahlenen Kaffee (*lecker*)!

So long,
Corinna

So long,
Corinna

Svenja-and-the-City hat gesagt…

SchwiegerelternGeburtstage waren auch immer meine liebsten. Kaum irgendwo wurde ich als Schwiegersohn, der ich ja damals noch war, so herzlich willkommen geheißen.
Heute ist da nur noch offene Abscheu und Verletzungen. Aber dafür habe ich selbst gut kochen gelernt und MEIN Rotkohl schmeckt heute viel besser als der von meiner ExSchwiegerMutter.
Ätsch, Anneliese :-)

Nictom hat gesagt…

Ja, ich bin auch gespannt. Aber es fällt nicht auf, wenn du nicht alles vom Teller schaffst, sieht ja keiner *lach*
Werde mal sehen, wie viel Brot ich am Samstag für Sonntag gebacken bekomme. Dann gibts am Sonntagmorgen selbstgebackenes :-D

Freuen uns!
Gleich erstmal nach Köln, ne Schiffsrundfahrt und dann im Brauhaus futtern, bevor es abends mit der Bahn heimwärts geht und ab Gummersbach mit dem Auto.