23. September 2009

Kaffee

Es gibt kaum ein Getränk, dass mich so glücklich macht wie Kaffee.
Fraglich ist, ob es überhaupt ein Getränk gibt, dass mich so glücklich macht wie Kaffee mit Milch (und Zucker).

Kaffee ist mein "Hallo-Wach", mein "Gute-Nacht", meine "Rast" und "Ruh", Kaffee gehört zum Glück dazu. (Reim Dich oder ich beiß´Dich.)

Allerdings gibt es eine Einschränkung.
Ich mag Kaffee nur noch aus frisch gemahlenen Bohnen und am liebsten aus dem Kaffeevollautomaten, den mir der beste Mann von allen im letzten Jahr (nach ca. 1000 anderen verzweifelten Senseo-Versuchen) zum Geburtstag geschenkt hat. (Es ist noch nicht so weit mit meiner Kaffee-Sucht, dass wir für eine Jura einen Kleinkredit aufnehmen würden. ;-) )

Den weltbesten Kaffee aber gibt es auf ersten Raststätte nach dem Brenner in Stilfes in Südtirol.
Allein bei dem Gedanken an den Kaffee, der dort kredenzt wird, läuft mir gerade schon wieder das Wasser im Munde zusammen. *jamjam*
Weil wir immer nachts in den Skiurlaub fahren, ist der Bedarf nach Kaffee logischerweise immer recht hoch. Meistens kommen wir bis nach München, machen dort einen Fahrerwechsel und trinken einen letzten deutschen Kaffee zur Auffrischung. Bah... Hauptsache wach.

Dann geht es kurz durch Österreich und dann.....

.... dann kann ich es gar nicht in Worte fassen.

Dann gibt es das pure Glück in heiß und flüssig zu trinken, sobald wir den Autogrill erreicht haben.
Allein die Vorfreude auf den Kaffee lässt mich schon wochenlang unruhig auf sämtlichen Stühlen hoppeln.

Ich weiß nicht, warum dieser Kaffee so gut ist.
Vielleicht liegt es an der Carimali-Maschine, mit der jede Tasse frisch gebrüht, bzw. aufgedampft wird. Vielleicht liegt es daran, dass die Maschine rund um die Uhr läuft.
Ich weiß es nicht und es ist mir auch egal.
Hauptsache ist, wir fahren da bald wieder hin.

Glück, glück, glück... (ach neee.... das war was anderes - passt aber auch.)

Kommentare:

Nictom hat gesagt…

Tja, siehste mal, mir gehts so mit Kakao.
Wobei es in anderen Länder nicht unbedingt besser ist als Zuhause. Als ich in Italien einen Kakao bestellt habe (mit bei der Bestellung, dass der kalt sein sollte), gab es eine Tasse mit heißem Pudding.
Irgendwie können die das nicht so, wie ich das gerne trinke und nicht esse.
Allerdings merke ich auch ziemlich viele Nuancen bei ein und dem gleichen Kakao, nur in zwei unterschiedlichen Packungen. Keine Ahnung, ob die sich dann irgendwie entmischen beim Verpacken oder ob die an der Rezeptur was verändert oder ob die andere Kakaobohnen für die nächste Produktion genommen haben.

LG
Nictom
bekenne mich zur Kakaosucht

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Oh, ich kann dich so gut verstehen. Ich versuche immer wieder einmal, auf Tee umzusteigen, aber es funktioniert nicht. Morgenzeit ist Kaffeezeit.

Und die Erfahrungen mit der Senseo kann ich nur bestätigen: ich find den eklig.
Inzwischen koche ich jeden Morgen den Café von Hand, indem ich kochendes Wasser schön langsam durch den Filter gieße. Das geht schnell und einfach, erfordert überhaupt keine Maschine und funktioniert sogar unterwegs auf Motorradtouren in Norwegen.
Ich habs probiert ....

Frau Mahlzahn hat gesagt…

Hmm, versuch' doch mal den Umweg über Graz, denn da gibt es den Kaffee zwar aus einer stinknormalen Kaffeemaschine (die nach 1000en verzweifelten Versuchen mit diversen anderen Maschinchen zur besten erklärt wurde) -- aber dafür handgemahlen.

Was anderes kommt uns auch nicht mehr in den Kaffeefilter!

So long,
Corinna

Perle hat gesagt…

@Nictom: Stimmt, Deine Kakaosucht ist auch schon fast legendär. ;-)

@Svenja: Frisch aufgebrühten Kaffee gibt es bei uns nur im Bulli-Urlaub. Aber auch dann kaufe ich ausschließlich Kleinpackungen, damit das Kaffeepulver nicht so lange Zeit hat herumzuoxidieren und sauer zu werden.
Das ist aber wirklich mittlerweile die einzige Alternative für mich. Kaffee aus handelsüblichen Kaffeemaschinen, die Kaffee mit max. 70°C durch eine Filter plörren lassen, macht mich nicht mehr glücklich, sondern nur noch wach.

@ Frau Mahlzahn: Danke für die Einladung (?). In Graz waren wir noch nicht und sollten wir mal daran vorbei kommen, komme ich unter Garantie auf das Angebot zurück.
Handgemahlenen Kaffee gab es zuletzt vor 20 Jahren bei meiner Oma für mich. Die hatte eine Kaffeemühlensammlung, aber aus unerfindlichen Gründen, habe ich eine eigene Kaffeemühle abgelehnt. Wäre wahrscheinlich die günstigere Alternative gewesen. ;-)

Inox hat gesagt…

Ich hatte auch mal 3 Kaffeemühlen, die habe ich dann aber als Staubfänge auf dem Flohmarkt verkauft... war halt vor unserer Zeit ;)

Nictom hat gesagt…

Sollten vielleicht in Lüdenscheid mal in den Kaffeeladen gehen. Heißt glaube ich Kaffeekultur oder so... Mal schaun, denke aber, dass es den noch gibt. Ich schau mal die Tage in der Stadt nach.

Nictom hat gesagt…

Schau mal da:
www.kaffeekultur.de
Sollen wir da mal vorbeischaun?

Perle hat gesagt…

@Nictom: Mit verbundenen Augen ein Haus weiter ziehen nach dem Blind Dinner? *ggg*

Nictom hat gesagt…

Glaube aber, dass das Kaffeekultur eher nur Samstagvormittag geöffnet hat. :-/
Ist eher eine "Delikates-Kaffeerösterei" oder so. Öffnungszeiten Samstag: Sa: 10.00 bis 14.00 Uhr
Müssten das wohl dann eher vorziehen. Damit man abends beim Blinddate nicht einschläft, hihi. ist nämlich eigentlich anstrengend für die Augen, die wollen ja was sehen und strengen sich an irgendwas wahrzunehmen. Zwischendurch habe ich schon mal einfach nur die Augen geschlossen gelassen, ist aber auch komisch...
Ihr werdet es ja sehen, hihi...

Inox hat gesagt…

Ich denke, wir werden es eher nicht sehen ;)

Scrabble mit der Buchstabensuppe fällt dann ja wohl auch eher aus :P

Nictom hat gesagt…

So, nun habe ich mir so lange überlegt, was ich mit Perles Kaffeesucht hier in Lüdenscheid mache, zumal Kaffeekultur leider geschlossen ist am Samstag. Lösung:
Habe eben noch kurz vor Ladenschluss in Lüdenscheid gerösteten und frisch gemahlenen (am Sa wohl nicht mehr so frisch gemahlenen) Kaffee gekauft. Bin ja mal gespannt, ob Perle den Kaffee dann auch aus einer normalen Kaffeemaschine schmeckt.
Wasserquaität soll zumindest super sein hier in Lüdenscheid.
Wasser kommt von der Versetalsperre.

Bis Samstag! Wir freuen uns, blind!