8. September 2009

Ich habe einen Verdacht

Besteht evtl. die Möglichkeit, dass es in den technischen Ausbildungsbereichen an Azubis mangelt?
Wie sonst lässt es sich erklären, dass zwei so unterschiedliche Menschen zweimal das gleiche Testergebnis bei der Berufswahl erhalten?

Im Rahmen der Praktikumsvorbereitung im 2.Halbjahr der 9. Klasse auf der Realschule haben die Jungs und Mädels aus der Klasse meines Großen in der letzten Woche ein Berufswerdegangsspiel auf der Internetseite der BAfA mitgemacht.
Heraus kam nach einem halbstündigen Multiple-Choice-Test, dass mein zukünftiger Berufsstarter wohl eine technische Ader hat (die er bislang geschickt vor mir zu verbergen wusste), denn vorgeschlagen wurden ihm durch das Testergebnis verschiedene Elektroniker-Berufssparten, techn. Assistenzstellen und auch Mechatroniker-Stellen. (Warum heißen die eigentlich nicht mehr so, dass man gleich weiß, um welchen Beruf es sich handelt?)

Neugierig, wie ich bin, habe ich diesen Test natürlich auch mit Eingaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht (o.k... ich habe bei der Altersangabe ein wenig geschummelt).
Und was kam am Ende heraus????

Image Hosted by ImageShack.us


Da bin ich schon seit Jahr und Tag Tippse und Allroundkraft im kaufmännsichen Bereich und glücklich damit und was muss ich nun erfahren? Ich wäre im technischen Sektor viel besser aufgehoben.
Komisch...

Aber es ist doch schön zu wissen, dass man noch Umschulungsperspektiven hätte, wenn es mit dem Arbeitsplatz mal nicht mehr klappt. :-]

Kommentare:

Schnute hat gesagt…

Nach dem Test werden mir u.a. 4 verschiedene Beamten-Jobs vorgeschlagen: Beamtim in der inneren Verwaltung, Justizverwaltung, Steuerverwaltung oder, am lustigsten, Wehrverwaltung. Was das allerdings mit dem zeitgleich gemachten Vorschlag der Werkgehilfin in der Schmuck, Taschen und Armbanduhrenindustrie zu tun hat, würde mich doch interessieren.

Straßenbahnfahrerin und Sorgentelefon waren nicht dabei... *grins*

Liebe Grüße
Ute

Lobot hat gesagt…

Ey cooool! Ich werd Pilot oder Zweiradmechaniker!!!
Oder ich unterschreib heute den Vertrag und bleibe Leuteantreiber und Pastikverbieger!!

Perle hat gesagt…

@Lobot:
Und??? Darf man zum Vertragsabschluss schon gratulieren?

thecoyote hat gesagt…

Ich hab das mit dem Mechatroniker bereits hinter mir und bin immer mehr geneigt, meinen derzeitigen Beruf mangels einer echten Bezeichnung als "Projektsklave" anzugeben. Meine Liste ähnelt aber Deiner.

Pilot habe ich übrigens aufgegeben, auch als ich Jahre später nochmal dazu gedrängt wurde.

@Lobot: jibbie!

thecoyote hat gesagt…

Achso - und ja, ich denke auch, dass das Lehrstellenangebot vor den Interessen des Schülers im Vordergrund steht. :)

Lobot hat gesagt…

Man(n) und Frau darf !!!

SternenGucker hat gesagt…

Also ich denke das ist ein fake bestimmt von irgendeiner Innung eingestellt denen fehlen Mechatroniker und Elektriker anders kanns nicht sein. Hab den Test gemacht und alles was mit kreativität helfen und pflegen angeklickt und jetzt soll ich umsatteln auf Mechatronkiker. Möglicherweise steckt da uch eine große Autofirma hinter ;o) die sich so vor der insolvenz bewaren wollen. Also ich wäre bestimmt kein Autoschrauber . Ich kann zwar den Keilriemen mit Nylons reparieren aber nur bis zur nächsten Werkstatt;o))))
Ich bin dafür das unsere Kids mehr Praktikum machen um in die diversen Jobs reinzuschnuppern statt sich von so einem Programm leiten zu lassen. Unser Großer hat das seinerzeit auch gemacht und wäre der ideale Einzelhandelskaufmann gewesen, abolut daneben.
@ perle Ja da hab ich doch richtig geguckt. Mir war so als würd ich dich kennen ;o) hihihi
Und Stoffmarkt in Hannover das wäre ja was bin auch schon am überlegen . Aber ich glaube dann krieg ich zu Hause nee rote Karte...

Lg Gabi

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Oh, diesen Test muß ich auch gleich mal machen. Nachdem mich der Wahlomat schon so mit seinem Ergebnis überrascht hat, bin ich auf diesen Test umso gespannter.

Aber wehe, da kommt Hebamme raus, wehe!