6. September 2009

Es gibt kein schlechtes Wetter...

... es gibt nur schlechte Kleidung.

Nur gut, dass ich mich für die richtige Kleidung entschieden habe.

Mein Gott, was kamen da am Wochenende für Wassermassen runter. Mein Göttergatte und ich haben uns nicht zum ersten Mal beglückwünscht, dass wir nicht mit den Motorrädern, sondern in unserer (mittlerweile beheizbaren) grünen Minna unterwegs nach Cuxhaven waren.
Ab Bremen fing es an zu schütten, was das Zeug hielt. Die bereits anwesenden Forumlaner der IG T2 haben uns auf dem Campingplatz in Sahlenburg dann aber freundlicherweise zusammen mit den letzten Sonnenstrahlen empfangen und so konnten wir zumindest am ersten Abend noch vor den Bullis in dicken Jacken sitzen und grillen.

Am nächsten Morgen allerdings weckten uns dicke fette Regentropfen, so dass uns nicht viel anderes übrig blieb, als (nach einem gemeinsamen Frühstück in einem eilig aufgebauten Pavillion) in unserer Minna zu sitzen, eine Tasse Kaffee nach der nächsten zu trinken und der Dinge zu harren, die da nicht mehr kamen, denn die Organisatoren des Bullitreffens hatten in diesem Jahr zum ersten Mal keine gemeinschaftlichen Aktivitäten geplant. :-] Schade...

Image Hosted by ImageShack.us


Nach der 10. Tasse haben wir uns schließlich dazu durchgerungen, zu Fuß zum Sahlenburger Strand zu wackeln, wenn man doch schon mal da ist.
Haha.... Menschen der Neuzeit sind schon lustig unterwegs, wenn sie sich mal wieder selber durch unbekanntes Gelände navigieren müssen.
Immerhin haben wir nur zweimal nach dem Weg fragen müssen. (Auf einer Gesamtstrecke von 2,9 km bis zum Strand.*hihi*) Wir haben die "Promenade" von Sahlenburg dann aber doch gefunden und ebenso ein Café zum Kaffeetrinken, den "Störtebecker".

Kaum zurück auf dem Campingplatz, fing es wieder an zu regnen, was das Zeug hielt.
Also gedachte ich mir die Zeit unter einer warmen Dusche zu versüßen, woraus aber leider nichts wurde, weil zu der Zeit hier ein "Mann putzte". Wie putzig... Ich liebe die Emanzipation.




Da mich die Fliegen aber noch nicht umschwirrten und keiner bei meinem Erscheinen die Nase gerümpft hat, habe ich die Duschaktion einfach um einen Tag verschoben und mich (wie sollte es anders sein) an einer weiteren Tasse Kaffee gewärmt. :-D

Abends dann mangels versprochener Wattwandertour das gleiche Programm wie am Vorabend mit jeder Menge Grillfleisch und Fachsimpeleien über Bullis und Vereinsmeiereien.

Image Hosted by ImageShack.us


Der nächste Morgen sah dann doch etwas vielversprechender aus, so dass mein weltbester Ehemann und ich uns noch nach Cuxhaven gewagt haben, wo wir (dank integriertem Kühlfach in der grünen Minna) Fischvorräte für die nächsten Wochen eingekauft haben und vom Marktschreier eine gefühlte Tonne Obst ergattern konnten.

Image Hosted by ImageShack.us


Zurück nach Hause sollte unser TomTom uns eigentlich auf demselben Weg wie auf dem Hinweg führen, aber so einem TomTom an sich sind bereits bekannte Strecken anscheinend suspekt, so hat es uns denn fröhlich plaudernd mitten durch Bremens Innenstadt geführt, was nicht weiter schlimm gewesen wäre (obwohl wir uns immer in Bremen mindestens einmal verfahren), wenn Bremen nicht genau an diesem Sonntag ihren autofreien Sonntag gehabt hätte.
Deshalb brauchten wir für den Rückweg statt der veranschlagten 3 Stunden bis nach Hause glatte 4 Stunden. Ist doch auch mal schön. Da hat man jede Menge Zeit, sich gaaaanz viel zu erzählen. (Vor allem, wie hoch die Öltemperatur des luftgekühlten Motors gerade ist und was das alles zur Folge haben könnte. ;-) )

Letztendlich sind wir aber doch alle heile angekommen und wurden von den Daheimgebliebenen fröhlich in Empfang genommen.

Und wenn ich jetzt so nach draußen schaue, frage ich mich allerdings, warum nun heute nicht erst Samstag ist. Draußen scheint der Lorenz, dass es nur so kracht. Lustig war es trotzdem...




Nachsatz: Hab ich schon erwähnt, dass ich mich schon ganz doll auf Wickie und die Wickinger freue?

1 Kommentar:

Nictom hat gesagt…

Irgendwie habe ich gestern nur den Mückentext lesen können oder gefunden :-O
Naja, so ein verregnetes Wochenende hat ja auch was... Zumindest, dass man dann die sonnigen freien Tage besser zu schätzen weiß ;-)

Wir haben uns übrigens am Samstag den Horst Schlämmer angeschaut mit seinem "Isch kandidiere"-Film. Sehr amüsant.
Ansonsten waren wir am Sonntag schön Zuhause und haben alle evtl. möglichen Termine an uns vorbeiziehen lassen. Wobei wir auf der anderen Seite wieder fleißig waren und Tobi die letzten Kisten vom Umzug ausgepackt und den Inhalt größtenteils dann doch weggeschmissen hat *lach*.
Ich habe mich mit dem Update von dem Fotobuchprogramm herumgeschlagen und finde es ein wenig gewöhnungsbedürftig und umständlicher. Also sind wir erst bei den ersten beiden Urlaubstagen :-(

Seht also, bei uns habt ihr auch nichts verpasst, dann ist das Kaffee trinken im Bulli gar nicht so schlimm gewesen.